imago/Gartner

Lewis Hamiltons Heldin ist Stella McCartney

8.3.2019 19:44 Uhr

Am Donnerstag stellte der fünffache Formel-1-Weltmeister Hamilton seine Kollektion für Tommy Hilfiger vor. Und irgendwann will er sogar seine ganz eigene, nachhaltige Modemarke haben.

Der britische Rennfahrer Lewis Hamilton (34) liebt das Risiko - auch in Sachen Mode. "Wenn man schaut, was ich in der Vergangenheit so getragen habe, dann bin ich immer wieder ein Risiko eingegangen, und das entspricht auch meinem Charakter", sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Gewagte Farben, mehr Risiko

Dort stellte der fünffache Formel-1-Weltmeister am Donnerstagabend seine Kollektion für das Modelabel Tommy Hilfiger vor. Auch hier seien die Farben etwas gewagter, sagte Hamilton. "Ich hoffe die Menschen zu ermutigen, mehr Risiko einzugehen und selbstbewusster zu sein, aus der Komfortzone herauszukommen."

Als Designer hat der Rennfahrer noch viel vor: "Mein Traum wäre es, irgendwann mal wie Tommy zu sein, eines Tages mit einer eigenen Modemarke." Und seine eigene Mode solle dann nachhaltig sein - so wie die der Designerin Stella McCartney. "Sie ist eine Heldin, ein Idol für mich."

(be/dpa)