dpa

Lena Meyer-Landrut sieht Gerüchte heute gelassener

2.4.2019 8:21 Uhr

Früher ließ sich Sängerin Lena Meyer-Landrut (27, "Thank You") von Klatsch und Schlagzeilen aus der Ruhe bringen. Heute sieht sie das gelassener.

"Das ist kein Journalismus, sondern Klatschpresse und ein Schlag für alle seriösen Journalisten, die Dinge recherchieren und tolle Texte schreiben", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. "Das ist aber ein grundsätzliches Problem in der Gesellschaft. Der leichte und seichte Konsum von Sachen, die völlig egal sind, wird vorgezogen."

Andreres Verhalten als Schutzmechanismus

Zu Beginn ihrer Karriere habe sie sich solche Geschichten zu Herzen genommen und es sei ihr sehr schlecht gegangen. "Ich habe mich dadurch anders verhalten, als ich wirklich bin. Das muss ein Schutzmechanismus gewesen sein", sagte die ESC-Gewinnerin von 2010. Sie sei schneller gereizt gewesen, was sich dann in der Berichterstattung widergespiegelt habe. "Dann war ich angeblich arrogant und eingebildet, was mich noch mehr verletzt hat, weil ich so einfach nicht bin."

Auf ihrem neuen Album "Only Love, L", das an diesem Freitag erscheint, thematisiert Meyer-Landrut frühere Berichte, sie sei magersüchtig oder schwanger.

(be/dpa)