imago images / PA Images

Leicester-Star Caglar Söyüncü droht drei Monate auszufallen

20.10.2020 13:31 Uhr

Schock für Caglar Söyüncü: Der Innenverteidiger vom Premierligisten Leicester City hat sich während der Länderspielpause im Training mit der türkischen Nationalmannschaft eine komplizierte Verletzung an den Adduktoren zugezogen und droht lange auszufallen.

"Bei Söyüncü ist es etwas Ernsthaftes, da der Muskel direkt am Knochen liegt. Er könnte bis zu drei Monate lang fehlen, was extrem bitter für ihn ist", sagte Leicester-Trainer Brendan Rodgers. Die Partie am Sonntag gegen Aston Villa (0:1) hatte Söyüncü bereits verpasst.

Söyüncü reiht sich in Verletztenliste ein

Für Leicester sei der lange Ausfall von Söyüncü ein "herber Verlust“ und käme zum "absolut falschem Zeitpunkt", führte Rodgers weiter aus. Neben Söyüncü fehlen bei den Foxes derzeit noch Ricardo Pereira (Kreuzbandriss) und Wilfred Ndidi (ebenfalls Adduktorenverletzung). Gegen Villa musste auch Torjäger Jamie Vardy wegen Schmerzen an der Wade passen. Im nächsten Spiel beim FC Arsenal dürfte er aber wieder spielen.

Söyüncü, im Sommer 2018 vom Bundesligisten SC Freiburg zu Leicester City gewechselt, trumpfte zuletzt beim englischen Sensationsmeister aus dem Jahr 2016 groß auf. Der 24-Jährige spielte in den ersten vier Saisonspielen 90 Minuten durch, überzeugte mit starken Leistungen und übernahm in der Hintermannschaft immer mehr das Kommando. Von Experten wird er schon als Abwehrchef gesehen.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.