imago images / Sportimage

Leicester City will Caglar Söyüncü langfristig binden

10.12.2019 14:36 Uhr, von Chris Ehrhardt

Von Altinordu Izmir zum SC Freiburg und von dort zu Leicester City – der Werdegang des türkischen Nationalspielers Caglar Söyüncü ist spannend. Nachdem er in der englischen Premier League ankam, hatte er massive Probleme, musste in die U23 weichen. Das lag vor allen Dingen an seinen Sprachproblemen. Die sind beseitigt, das Selbstvertrauen ist da und Caglar Söyüncü einer der absoluten Leistungsträger der "Foxes". Das soll mit einer Vertragsverbesserung honoriert werden – und weil der 23-Jährige Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen weckt.

Leicester City ist in der EPL designierter Verfolger vom Spitzenreiter FC Liverpool. Die Hintermannschaft des Teams, das in einer der ältesten Städte Englands in den englischen East Midlands beheimatet ist, ist ein Punktegarant und hat erst zehn Treffer zugelassen. Bestwert der Liga. Und aus der Verteidigung sticht ein junger türkischer Spieler hervor - Caglar Söyüncü. Der kam 2018 für 21,1 Millionen Euro aus dem Breisgau von SC Freiburg auf die Insel und wurde schon als teurer Fehleinkauf eingeschätzt. Sein Problem: Keine Sprachkenntnisse und wenig Selbstvertrauen. Daran hat Trainer Brendan Rodgers mit seinem Juwel gearbeitet und hat nun einen Abwehrgiganten da stehen – der auch Begehrlichkeiten bei anderen Top-Vereinen weckt.

Foxes wollen Söyüncü und Maddison halten

Das ist auch einer der Gründe, warum die Foxes nun den Vertrag mit Söyüncü verlängern wollen – mit höheren Bezügen. Vertraglich ist er bis 2023 an Leicester gebunden, aber mit einer Gehaltsverdoppelung, so heißt es, will man den Verteidiger längerfristig halten. Oder aber im Abwanderungsfalle eine gigantische Ablösesumme rausschlagen. Aktuell pendelt sich der Marktwert des türkischen Nationalkickers bei etwas über 20 Millionen Euro ein. Um ihn zu holen, Manchester City soll Interesse haben, müsste man aber sicher rund 40 bis 50 Millionen Euro auf den Tisch des Hauses packen. Tendenz steigend.

James Maddison, Leistungsträger im offensiven Mittelfeld der Foxes und ebenso 23 Jahre alt, steht offensichtlich auch im Beobachtungsfokus einiger Top-Klubs. Auch er soll länger an Leicester gebunden werden.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.