imago/HochZwei

Leclerc im Training vorne, Vettel auf Rang zwei

30.3.2019 16:06 Uhr

Ferrari hat in Bahrain auch weiterhin die Nase vorne. Charles Leclerc und Sebastian Vettel dominierten die Konkurrenz in der Formel 1 und landete im Abschlusstraining auf den beiden ersten Positionen. Können sie das im Qualifying und im Rennen halten, wird es ein Monster-Wochenende für die Scuderia.

Ferrari hat auch im Formel-1-Abschlusstraining zum Grand Prix von Bahrain das Tempo vorgegeben. Sebastian Vettel drehte auf dem 5,412 Kilometer langen Wüstenkurs am Persischen Golf die zweitschnellste Runde.

Dem deutschen Scuderia-Piloten fehlten nach der einstündigen Einheit 0,169 Sekunden auf seinen Stallrivalen Charles Leclerc. Dritter vor der Qualifikation (16.00 Uhr/RTL und Sky), die unter Flutlicht und bei kühleren Temperaturen ausgetragen wird, wurde Lewis Hamilton im Mercedes. Dem Briten fehlten 0,765 Sekunden auf Leclerc. Auf Platz vier landete Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas. Nico Hülkenberg im Renault schloss die letzte Übungseinheit auf Rang sechs ab. Schon in den ersten beiden Trainings waren die Rennwagen von Ferrari ganz vorne gestanden.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.