dpa

Lebenslange Haftstrafe für gelernten Koch

11.4.2019 11:48 Uhr

Wegen Raubmordes hat das Schweriner Landgericht einen 24 Jahre alten Angeklagten am Donnerstag zu lebenslanger Haft verurteilt.

Der gelernte Koch hatte gestanden, im September 2018 eine 85 Jahre alte Rentnerin in ihrem Haus getötet zu haben. Sie hatte ihn bei einem Einbruch in ihrem Haus entdeckt. Daraufhin würgte er sie, trat und schlug brutal auf sie ein. Anschließend durchwühlte er zwei Stunden lang die Zimmer nach Wertsachen.

Mit dem Erlös aus der Beute wollte er seinen Lebensunterhalt und seinen Drogenkonsum finanzieren. Der Verteidiger hatte eine Strafe von zehn Jahren beantragt. Er wertete die Tat als Raub mit Todesfolge.

(gi/dpa)