Hürriyet

Leben von Naim Süleymanoglu wird verfilmt

28.7.2019 21:05 Uhr

Die Dreharbeiten zu einem Film mit dem Titel "Taschen-Herkules: Naim Süleymanoglu" über das Leben des türkischen Olympiasiegers und Gewichthebers Naim Süleymanoglu, der im November 2018 im Alter von 50 Jahren an Leberversagen starb, dauern in Bulgarien an.

Auf einer Pressekonferenz sagte Produzent Mustafa Uslu, dass Süleymanoglu seit seiner Kindheit ein Leben voller Wunder hatte. "Für den Film haben wir uns die Rechte an den Memoiren von Naims Bruder, Muharrem, gesichert, die unter dem Namen "Mein Bruder, der Taschen-Herkules" erschienen. Niemand hätte uns von Naim Süleymanoglus Kindheit erzählen können, außer Muharrem."

Der gebürtige Bulgare Süleymanoglu, bekannt als "Taschen-Herkules", war nur 1,47 Meter groß und erzielte mit seiner Teilnahme 1988 in Seoul, 1992 in Barcelona und 1996 in Atlanta einen historischen Hattrick. Seine Errungenschaften machten ihn zu einem Nationalhelden in der Türkei, wo er als eine der größten Sportpersönlichkeiten in der Geschichte des Landes gilt.

"Eine Geschichte der Selbstaufopferung"

Regisseur Özer Feyzioglu sagte, dass es sehr wichtig ist, den Film in Bulgarien zu drehen, und fügte hinzu: "Wir sind sehr emotional, seit wir hierhergekommen sind. Im Alter von 19 Jahren traf Süleymanoglu eine Entscheidung, indem er sein Leben riskierte und den Sport nutzte, um auf Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen. Dieses Opfer geht uns alle an. Ich denke, 50-jähriges Sterben ist keine Entscheidung, es ist fast das natürliche Ergebnis einer bewusst bevorzugten Reise. Wir haben eine schwere Verantwortung. Wir erzählen eine Geschichte der Selbstaufopferung, kein gewöhnliches Leben."

Der von Baris Pirhasan geschriebene Film zeigt Hayat Van Eck, Yetkin Dikinciler, Gürkan Uygun, Selen Öztürk, Levent Ülgen, Renan Bilek, Baris Kiralioglu, Bülent Alkis, Kemal Basar, Maria Rumenova Sotirova, Mehmet Elera Evren , Ugur Günes und İsmail Hacioglu. Der Film soll am 25. Oktober in die türkischen Kinos kommen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.