imago/Agentur 54 Grad

Laut Schäuble sollen AfD-Politiker ernst genommen werden

6.3.2019 7:29 Uhr

Auch wenn Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble von der CDU den Politikstil der rechtspopulistischen Partei für unverantwortlich hält, hat er dazu aufgerufen, AfD-Wähler ebenso ernst zu nehmen wie die Wähler anderer Parteien.

"Die AfD ist Teil der Politik. Und ihre Wähler sind genauso ernst zu nehmen wie alle anderen Wähler", sagte Schäuble den Zeitungen der Funke Mediengruppe. "Manche wollen den etablierten Parteien nur zeigen, dass sie besser werden müssen. Diese Aufforderung muss man verstehen - und einfach besser werden."

Schäuble kritisierte den Politikstil der rechtspopulistischen Partei. "Die AfD betreibt Opposition, indem sie Lösungen verspricht, die gar nicht realisierbar sind. Das ist unverantwortlich." Zugleich forderte der Bundestagspräsident, im Parlament müsse es "eine Zusammenarbeit aller Beteiligten geben". Das gehe "mal besser und mal schlechter, aber die AfD wird nicht ausgegrenzt".

(sis/afp)