imago images/photothek

Lambrecht ist in jedem rechtspolitischen Feld zu Hause

19.6.2019 18:11 Uhr

Bei der Vorstellung der neuen Justizministerin Christine Lambrecht hat der kommissarische SPD-Chef Torsten Schäfer-Gümpel ihren Sachverstand in der Innen- und Rechtspolitik herausgestrichen. "Es gibt praktisch kein rechtspolitisches Feld, in dem sie sich nicht auskennt", sagte er am Mittwoch in Berlin.

Die aus Südhessen kommende Lambrecht soll Katarina Barley folgen, die ins Europaparlament wechselt.

Die am Mittwoch 54 Jahre alt gewordene Sozialdemokratin sagte, das Justizressort sei ganz besonders. "Man muss immer darauf achten, für eine Ausgewogenheit zwischen Freiheit und Sicherheit zu sorgen." Es sei aktueller denn je, den Rechtsstaat zu verteidigen.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.