30.4.2019 19:00 Uhr

Die türkische Pizza - oder Lahmacun - ist neben dem Döner eines der beliebtesten Streetfoods aus der Türkei. Schon mal probiert, sie selbst zu machen? Es ist gar nicht schwer!

Zutaten

Für den Teig:

250 g Mehl

1/4 Würfel frische Hefe

100 ml Wasser

2 TL Salz

Für den Belag:

250 g

1 Zwiebel

1 geschälte, fein gewürfelte Tomate

3 EL Tomatenpaprikamark (oder je 1,5 EL Tomatenmark und Paprikamark)

2 TL Salz

2 TL Pul Biber (rote getrocknete Chiliflocken)

1 TL Pfeffer

1 fein gewürfelte grüne Spitzpaprika

2 Zehen Knoblauch

Zum Garnieren:

Petersilie

Zitronen

Zubereitung:

Zunächst die Hefe mit ein bisschen lauwarmen Wasser auflösen und für einige Minuten stehen lassen. In einer großen Schüssel Mehl, Wasser, das Hefe-Wasser-Gemisch und das Salz zu einem glatten, nicht zu klebrigen Teig verkneten. Falls nötig, noch etwas Mehl hinzufügen. Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort für mindestens 30 Minuten gehen lassen.

Für den Belag alle Zutaten in einer Schüssel gründlich vermischen und für mindestens fünf Minuten durchkneten. Je feiner die Mischung ist, desto besser wird später die Konsistenz auf dem Lahmacun.

Teig in dünne Fladen ausrollen. In unserem Video machen wir Mini-Lahmacun oder "Findik Lahmacun", diese sind besonders als leichte Vorspeise beliebt. Ihr könnt aber natürlich auch große Fladen ausrollen (Durchmesser ca. 26 - 28 cm) und die Lahmacun als Hauptspeise vorbereiten. Wichtig ist, dass der Teig schön dünn ausgerollt wird, ähnlich eines Flammkuchens. Den Belag in einer dünnen Schicht auf dem Teig verteilen. Es sollte überall etwas drauf sein, allerdings nicht zu dick.

Im vorgeheizten Ofen bei 180° C für ca. 15 Minuten backen, bis die Ränder goldbraun sind. Besonders lecker wird das Lahmacun übrigens, wenn es auf dem Pizzastein gebacken wird.

Mit gehackter Petersilie bestreuen und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Wer möchte, kann das Lahmacun natürlich auch noch mit Salat und frischen roten Zwiebeln servieren. Dazu schmeckt Ayran. Afiyet olsun!

(Hürriyet.de Kochteam)