imago images / ActionPictures

Kvitova im Finale des Stuttgarter Turniers

27.4.2019 19:11 Uhr

Die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova bestreitet als Favoritin das Endspiel beim WTA-Tennisturnier in Stuttgart. Die tschechische Spitzenspielerin gewann im Halbfinale gegen Kiki Bertens aus den Niederlanden 7:6 (7:3), 3:6, 6:1 und spielt damit erstmals in Stuttgart um den Titel.

Im Endspiel am Sonntag (16.00 Uhr) trifft Kvitova auf Anett Kontaveit, die von der Bauchmuskelverletzung der Weltranglisten-Ersten Naomi Osaka profitierte. Die Japanerin Osaka hatte zuvor bekannt gegeben, nicht mehr anzutreten, so dass die Estin Kontaveit ohne Spiel ins Finale einzog. Kvitova kämpfte im Halbfinale gegen Bertens vor rund 4300 Zuschauern 2:01 Stunden für ihren Finaleinzug. Die Linkshänderin könnte jetzt nach Vorjahressiegerin Karolina Pliskova die zweite Tschechin in Serie werden, die das Turnier gewinnt. Kvitova spielt zum siebten Mal in Stuttgart, war zuvor aber nie über das Halbfinale hinausgekommen. Im Endspiel geht es um ein Preisgeld in Höhe von 124 000 Euro sowie einen Sportwagen vom Sponsor des Wettbewerbs.

Wie 2018 stand keine deutsche Teilnehmerin beim wichtigsten Heim-Turnier im Halbfinale. Von den anfangs fünf deutschen Tennis-Damen war Angelique Kerber als Letzte im Viertelfinale gegen Bertens ausgeschieden. Dennoch wird sie nach WTA-Angaben am Montag vom fünften auf den vierten Weltranglistenplatz vorrücken.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.