dha

Kusadasi: Ausländer stehen Schlange für Türkei-Immobilien

1.10.2020 12:21 Uhr

Die Urlaubsregion Kusadasi in der Ägäisprovinz Aydin erlebt einen wahren Immobilien-Boom von Käufern aus dem Ausland. Deutsche, Niederländer, Briten und Belgier stehen förmlich Schlange, um sich eine Villa oder eine Wohnung zu sichern. Und auch türkische Bürger, die im Ausland leben, zeigen erhöhtes Interesse an Immobilien in Kusadasi.

Durch die Corona-Pandemie ist bei vielen Käufern der Wunsch erweckt worden, in einem Haus am Meer zu leben, wo man sich einfach isolieren kann. Dabei sind es vor allem die Bezirke Ege, Degirmendere, Karaova, Davutlar und Güzelcamli, die bei den Touristen für eine Sommerimmobilie ganz vorne stehen.

Baufirmen in der Region sind glücklich

Das Interesse ausländischer Investoren erfreut vor allem die Bauunternehmen in der Region, die sich vor neuen Aufträgen kaum retten können.

Der Geschäftsführer eines ansässigen Bauunternehmens, Yusuf Yazici, erklärt der Demirören Nachrichtenagentur, dass die Stadtverwaltung in den letzten anderthalb Jahren zahlreiche Investitionen getätigt habe, um Kusadasi wieder "konkurrenzfähig" mit Urlaubsorten wie Bodrum oder Cesme werden zu lassen. Diese würden nun Früchte tragen und die Nachfrage durch ausländische Investoren oder türkische Mitbürger aus dem Ausland sei hoch. "Das hat uns tief durchatmen lassen", so Yazici.

Bürgermeister: Kusadasi ist wieder eine Marke geworden

Der Bürgermeister von Kusadasi, Ömer Günel, ist stolz und glücklich über das Interesse aus dem Ausland. Dies zeige, dass Kusadasi wieder eine echte Marke [im Tourismus] geworden sei. Und als Stadtverwaltung werden man nicht mehr zulassen, dass das Stadtbild durch undurchdachte Hotelklötze gestört werden würde. Jeder Neubau müsse zunächst mit überzeugenden Projekt-Präsentationen beweisen, wie es sich in das Stadtbild einfügen werde.

Immobilien werden teurer

Mit den ausländischen Interessenten und der gestiegenen Nachfrage durch die Türken selbst, die die Corona-Pandemie lieber in den Ägäis-Provinzen als in den verstopften Großstädten "aussitzen" möchten, hat sich natürlich auch die Bevölkerungsdichte und Preise in Kusadasi verändert.

In diesem Sommer sei die Bevölkerung von 117.000 auf 424.000 gestiegen – und die Menschen sind am Ende des Sommers nicht wieder nach Hause zurückgekehrt. Während Immobilien im letzten Jahr, je nach Ausstattung und Größe, zwischen 250.000 – 900.000 Lira (28.000 – 99.000 Euro) kosteten, seien die Preise jetzt auf 500.000 – 2.000.000 Lira (55.000 – 220.000 Euro) gestiegen und haben sich damit verdoppelt.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.