afp

Kurioser Einbruchsalarm in Thüringer Supermarkt

24.11.2019 16:10 Uhr

Den Einbruchseinsatz wird die Polizei in Thüringen sicher nicht so schnell vergessen. In einem Supermarkt in Hötzelsroda kam es zu einem Alarm und die Beamten rückten aus. Natürlich in der Hoffnung, den oder die Täter auf frischer Tat zu ertappen. Und das taten sie auch. Am Tatort bot sich ein Bild der Verwüstung: Schiebetüren beschädigt und im Laden ziemliches Chaos. Dort fanden sie schnell den Täter: Eine rasende Wildsau, die sich verirrt hatte oder hungrig war.

Nach einem Einbruchsalarm in einem Thüringer Supermarkt haben Polizeibeamte ein Wildschwein als "Täter" gestellt. Sonntagmorgen wurden die Beamten zu einem Einkaufsmarkt in Hötzelsroda gerufen, wo sämtliche Schiebetüren beschädigt waren, wie die Polizei in Eisenach mitteilte. Im Geschäft trafen sie dann auf den vermeintlichen Einbrecher - ein ausgewachsenes Wildschwein.

Das Schwein hatte offenkundig die Schiebetüren des Supermarkts eingerannt und irrte darin umher. Gemeinsam mit dem Jagdpächter und einem Veterinäramtsarzt konnten die Polizeibeamten das Wildschein wieder aus dem Einkaufsmarkt bugsieren. Es hinterließ einen Schaden von etwa 15.000 Euro.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.