dha

Kuriose Attacke in Denizli: Erst Wangenküsse, dann Messerstiche

29.5.2020 7:39 Uhr

In Denizli kam es zu einer großen Auseinandersetzung zwischen drei Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren.

In der türkischen Provinz Denizli haben sich vier junge Männer trotz der Corona-Ausgangssperre getroffen und sich unterhalten, bis sich einer von ihnen verabschiedete. Die übrigen drei jungen Männer der Gruppe gaben sich die Hand, gaben sich die in der Türkei auch unter Männer üblichen Wangenküsse und scherzten miteinander. Es schien so, als ob auch sie sich gleich verabschieden wollten. Doch plötzlich nahm das Treffen eine unerklärliche Wende: Einer der jungen Männer stach mit einem Messer seinem Freund ins Bein. Auch der nun verletzte Jugendliche holte ein Messer aus seiner Tasche raus und griff seinen Angreifer an. Es kam zu einer größeren Auseinandersetzung, bei der auch der dritte Jugendliche und der Bruder des ersten Angreifers mit in den Streit verwickelt wurden.

Zwei Verletzte im Krankenhaus

Leute aus der Nachbarschaft beobachteten die tätliche Auseinandersetzung und versuchten, die Parteien zu trennen. Da es ihnen allerdings nicht gelang, die Jugendlichen zu beruhigen, riefen sie die Polizei. Überwachungskameras eines Unternehmens machten dabei Aufnahmen von dem kuriosen, aber auch gefährlichen Vorfall.

Die zwei Verletzten wurden in die Stadtklinik von Denizli gebracht, während der Jüngste aufs Polizeirevier musste. Nun wird ermittelt, was der Auslöser für die plötzliche Messerattacken zwischen den jungen Männern war.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.