Pixabay

Kultige Sci-Fi-Spiele: Diese Welten sind unsterblich

6.11.2019 11:38 Uhr

Science-Fiction begeistert Millionen von Menschen. Kein Wunder also, dass es zu diesem besonderen Genre auch zahlreiche Filme, Serien und Spiele gibt. Spiele sind besonders bei Millennials beliebt. Statistiken zeigen, dass alleine in den USA zwei von drei Millennials jeden Monat Videospiele spielen. Dazu zählen neben den modernsten Titeln auch einige Kultspiele. Wirft man einen Blick auf solche Klassiker, so sollte man in erster Linie einen Blick auf Star Trek und Star Wars werfen. Dennoch gehört das berühmteste Spiel in dem Genre aber nicht zu den beiden genannten Franchises.

Der absolute Klassiker im Sci-Fi-Videospieluniversum ist sicherlich Space Invaders. Das Arcadespiel erschien erstmalig 1978 und bestand im Grunde aus nicht viel mehr als einigen Pixeln, die man über den Bildschirm bewegte. Hierbei musste man dann eine Laserkanone auf einer horizontalen Ebene bewegen, die Aliens über einem abschießen und gleichzeitig deren Feuer ausweichen. Das Spiel mag zwar aus heutiger Sicht ziemlich simpel sein, das Konzept überzeugt jedoch noch immer Millionen von Menschen. Man würde es sicherlich eher weniger erwarten, doch auch unter Millennials ist das Spiel mit Retro-Faktor äußerst beliebt. So findet man heutzutage das Spiel in den verschiedensten Formen im Internet oder als App wieder. Hierzu gehören sehr einfach programmierte Flashtitel, aber auch etwas komplexere Spiele, die den Geist des Originals eingefangen haben. So lohnt es sich vor allem, einen Blick auf Online Casinos zu werfen, da diese unter anderem auch gerne das Space Invaders Kultspiel in ihren Slots aufgreifen. Beste Online Spielautomaten kommen bekanntlich in den verschiedensten Ausführungen und Genres. Kein Wunder also, dass auch beliebte Sci-Fi-Klassiker wie Space Invaders hier in ihrem eigenen Slot vertreten sind und bei den Spielern für ein Gefühl von Nostalgie sorgen. Aber auch offline vermag das Spiel zu verzaubern. Der japanische Entwickler Taito hatte sich zum 41. Jahrestag nämlich ebenfalls hingesetzt und auf Kickstarter ein Brettspiel nach dem berühmten Titel bekannt gegeben. Man kann also mit Sicherheit sagen, dass Space Invaders es geschafft hat, zeitlos zu sein.

Wenn man von Zeitlosigkeit spricht, kommt man an Star Trek nicht vorbei. Star Trek wird häufig als das erfolgreichste Sci-Fi-Franchise gehandelt und hebt sich in erster Linie durch seine philosophischen Themen von der normalen Fernsehunterhaltung ab. Die Originalserie kam in den 1960ern ins Fernsehen. Es folgten sechs weitere Serien sowie 13 Kinotitel. Derzeit wird mit Star Trek Picard eine achte Serie mit Patrick Stewart in der Hauptrolle gedreht und soll auch ein jüngeres Zielpublikum ansprechen. In der Serie wird dieser wieder in die Rolle des Jean-Luc Picard, der bereits aus Star Trek: Das nächste Jahrhundert bekannt ist, schlüpfen. Im Spieleuniversum waren die Erfolge von Star Trek jedoch eher bescheiden und erreichten lediglich einen Nischenmarkt. Ausnahmen sind jedoch Star Trek Online und das aktuelle mobile Spiel Star Trek Fleet Command. Wer jedoch ein Fan von Sci-Fi ist, findet in diesem Spieluniversum eine reiche Auswahl an Titeln, die teilweise zwar schon in die Jahre gekommen sind, aber dafür große nostalgische Gefühle erzeugen. Dazu gehören beispielsweise Elite Force, der erste First-Person-Shooter aus Star Trek, oder Bridge Commander, in welchem man selber in die Rolle eines Captains schlüpft und bekannte Schiffe kommandieren kann. Der Grund, warum auch ein Nischenmarkt von Millennials großen Spaß an diesen Spielen zu haben scheint, liegt sicherlich auch daran, dass eine Vielzahl dieser Videospiele in erster Linie auf den Spin-off-Serien der 1990er aufgebaut wurden, die auch gerne im Fernsehen ausgestrahlt wurden.

STAR WARS: JEDI FALLEN ORDER Story Trailer (2019)

Wenn es um Kult geht, kann man die Rechnung im Sci-Fi-Universum ebefalls nicht ohne Star Wars machen. Sowohl die Originalfilme als auch die Reboots gelten als äußerst populär und der Kampf zwischen Licht und Finsternis hat die Herzen von Millionen Zuschauern aller Altersklassen erobern können. Dies ist sicherlich auch ein Grund für den Erfolg von Star Wars: Knights of the Old Republic gewesen. In dem Rollenspiel von 2003 kann man sich zunächst einen Charakter aussuchen und später selbst zum Jedi werden. Der ähnlich klingende Titel Star Wars: The Old Republic hatte sich dann das gleiche Konzept genommen und auf die Ebene eines MMO gehoben. Das Spiel erschien 2011 und genießt bis heute eine treue Fanbasis. In dem Spiel hat man die komplette Freiheit, kann mitunter als Jedi spielen oder aber die dunkle Seite der Macht erkunden. Derzeit erwarten Fans das neue Spiel Star Wars Jedi: The Fallen Order, welches am 15. November erscheinen soll.

Das Sci-Fi-Universum ist riesig und die bietet eine Menge klassische und moderne Spiele. Beeindruckend ist jedoch, dass sich der Titel Space Invaders ohne eine Serien- oder Filmgrundlage zum kultigsten Sci-Fi-Spiel überhaupt entwickeln konnte und auch weiterhin vor allem bei Millennials beliebt ist.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.