epa/Dai Kurokawa

Kritiker des Präsidenten auf freiem Fuß

2.5.2019 19:04 Uhr

Der prominente Kritiker des ugandischen Langzeitpräsident Yoweri Museveni ist drei Tage nach seiner Festnahme gegen Kaution auf freien Fuß gekommen. Dem unter seinem Künstlernamen Bobi Wine bekannten Musiker und Politiker Robert Kyagulanyi wird ein Verstoß gegen das Versammlungsgesetz vorgeworfen.

Der Abgeordnete wurde am Donnerstag gegen Zahlung von umgerechnet rund 230 Euro wieder freigelassen.

Polizei verhindert Demonstrationen

Im Zentrum Kampalas gab es wegen des Gerichtstermins eine außergewöhnlich hohe Präsenz von Militär und Bereitschaftspolizei - offenbar um Demonstrationen seiner Anhänger zu verhindern. In letzter Minute erklärten die Behörden zudem, Wine würde zu dem Gerichtstermin ausnahmsweise aus dem Gefängnis bei Kampala per Videokonferenz zugeschaltet. Er war am Montag festgenommen worden.

Der 37 Jahre alte Pop-Star ist einer der prominentesten Kritiker Musevenis (74). Er will bei der nächsten Präsidentenwahl 2021 gegen den Amtsinhaber antreten. Wine war bereits 2018 zeitweise festgenommen worden. Damals wurde er nach eigenen Angaben gefoltert, weswegen er im Anschluss für eine ärztliche Behandlung in die USA geflogen war. Infolge der Festnahme wurde er noch bekannter und beliebter.

(an/dpa)