epa/Friedemann Vogel

Kritik an Führung von Heiko Maas

9.8.2019 16:37 Uhr

Spitzenpolitiker der FDP und der Grünen haben Außenminister Heiko Maas (SPD) mangelnde Führung vorgeworfen. Maas sei "immer noch auf der Suche nach seiner Rolle für dieses Amt", kritisierte der Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin im Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

"Unter ihm ist die Außen- zur Aussitzpolitik geworden." FDP-Fraktionsvize Alexander Graf Lambsdorff unterstellte Maas, sich in Metathemen wie den weltweiten Rechten der Frauen zu flüchten. "Das ist nicht falsch, aber ich erwarte von einem Außenminister, dass er in internationalen Krisen versucht zu deeskalieren. Doch die SPD macht ihm das unmöglich", sagte er.

Holprige Führung Deutschlands

Unter der holprigen Führung Deutschlands leidet aus Sicht der Grünen-Vorsitzenden Annalena Baerbock auch die Europäische Union. "Die EU ist derzeit außenpolitisch schwach, auch, weil Deutschland in den vergangenen Jahren keine Führungsverantwortung wahrgenommen hat", sagte Baerbock dem "Spiegel". In der Welt müsse Europa seine Werte und Interessen selbstbewusst vertreten.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.