mago images / Sportimage

Krise bei Arsenal: Bekommt Mesut Özil eine zweite Chance?

17.12.2020 16:55 Uhr

Was ist bloß mit dem FC Arsenal los? In den vergangenen vier Spielen in der Premier League kassierten die "Gunners" drei Niederlagen und warten nun schon seit dem 1. November auf einen Sieg. In der Tabelle dümpeln die Londoner auf einem enttäuschenden 15. Platz herum. Um aus der Krise heraus zu kommen, denkt der zurzeit schwer in der Kritik stehende Trainer Mikel Arteta offenbar darüber nach, Mesut Özil wieder eine Chance zu geben.

"Mesut ist gerade nicht im Aufgebot. Ich konzentriere mich nur auf die Spieler, die wir hier haben. Aber was auch immer im Januar passiert, wir haben etwas Zeit, um uns zu entscheiden", sagte der Coach zuletzt vielsagend.

Özil will noch einmal zeigen, was er drauf hat

Offenbar hat ein Umdenken bei Arteta stattgefunden, denn seit Monaten spielt Özil bei Arsenal keine Rolle mehr. Im Oktober war der 32-Jährige begnadete Balltechniker vom Spanier aus dem Kader für die Premier League gestrichen worden, nachdem er auch für die Europa League nicht nominiert worden war. Özil erklärte daraufhin, er sei "schwer enttäuscht", betonte aber auch, dass er Arsenal nicht verlassen und um einen Platz im Team weiter kämpfen will.

Zudem zeigt sich Özil sehr loyal gegenüber seinem Arbeitgeber. Vor dem Derby gegen Tottenham Hotspur (0:2) Anfang Dezember wünschte der Weltmeister von 2014 Arsenal über Twitter viel Glück - so wie er es fast immer tut. Klar ist: Özil will sich nicht auf dem Abstellgleis bei Arsenal verabschieden. Stattdessen will er nochmal zeigen, was er drauf hat. Falls Arteta das Mittelfeld-Ass in der Wintertransferperiode wieder in den Kader zurückholt, dürfte Özil hochmotiviert sein. Vielleicht geht es dann auch wieder mit Arsenal aufwärts.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.