Hürriyet

Kreditkartennutzung: Die Türkei ist Europas Spitzenreiter

27.2.2019 12:14 Uhr

Die Türkei war per Ende 2018 mit 148 Millionen registrierten Bankkarten- und 66 Millionen Kreditkarten Spitzenreiter Europas. Der Vizepräsident des Bank-und Kreditkartenzentrums türkischer Geldinstitute (BKM), Cenk Temiz, sagte, die Türkei läge im Ranking europaweit schon seit fünf Jahren auf Platz 1, noch vor England und Deutschland. Mit insgesamt 214 Millionen vergebenen Karten entfallen somit auf jeden Bürger durchschnittlich 2,7 Karten.

"Unser Hauptziel lautet, die Türkei bis 2023 zu einer bargeldlosen Gesellschaft zu entwickeln", betonte Temiz. In der Türkei würden derzeit allerdings nur 38 Prozent aller Konsumausgaben mit Karten abgewickelt. Vor 10 Jahren habe die Quote bei 15 Prozent gelegen. "In nördlichen europäischen Ländern werden Quoten von 75 Prozent erreicht. Wenn wir die Kreditkartennutzung in absehbarer Zeit auf 50 Prozent erhöhen können, werden wir etwas Gutes geleistet haben", unterstrich er.

5,5 Milliarden Zahlungen per Karte

Laut Temiz werden in der Türkei jedes Jahr 5,5 Milliarden Zahlungen per Karte abgewickelt, hiervon entfallen 97 Prozent auf Zahlungsvorgänge im Inland. „Wir haben uns natürlich Gedanken darüber gemacht, warum dann die Kreditkartenprovisionen ins Ausland fliessen sollen und haben das türkische Kreditkartensystem TROY entwickelt. Es deckt das gesamte Spektrum der Dienstleistungen eines bargeldlosen Zahlungsverkehrs ab“, so Temiz wörtlich.

(be/Hürriyet)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.