imago/BildFunkMV

Kramp-Karrenbauer nach Anschlag: Keine Entschuldigung für Hass

16.3.2019 17:12 Uhr

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat den Anschlag auf zwei Moscheen in Neuseeland aufs Schärfste verurteilt. Sie ruft zu einer verantwortungsvollen Debatte im Internet auf.

Beim Deutschlandtag der Jungen Union - der Nachwuchsorganisation der CDU/CSU - sagte die Partei-Chefin, es könne für keine Art von Hass, Gewalt und Terrorismus "auch nicht den Ansatz einer Entschuldigung" geben. Am Ende würden immer Menschen sterben, und "Deswegen müssen wir ganz deutlich die Stimme erheben".

(be/dpa)