imago images / A. Friedrichs

Kramp-Karrenbauer begrüßt Koalitionskompromiss

18.8.2019 22:14 Uhr

Nach vielen Monaten haben sich die Koalitionspartner auf einen Kompromiss für bezahlbares Wohnen geeinigt, welches ein Bündel an Erleichterungen für Mieter und Käufer liefern soll. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer zeigt sich erfreut.

Damit «kommen wir auf dem Weg voran, mehr, einfacher und schneller zu bauen und die Maklerkosten zu senken, damit neue Wohnungen entstehen und Wohnen für alle bezahlbar bleibt», erklärte Kramp-Karrenbauer am Sonntagabend in Berlin. Die Koalition will Mieter und Käufer von Wohnungen künftig besser vor finanzieller Überlastung schützen. Sie einigte sich nach monatelangem Ringen am Sonntag auf ein Bündel an Erleichterungen. Unter anderem soll die Mietpreisbremse um fünf Jahre bis zum Jahr 2025 verlängert werden. Demnach darf die Miete bei neuen Verträgen in Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt nicht mehr als zehn Prozent über der «ortsüblichen Vergleichsmiete»

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.