Filip Kostic (Frankfurt) im Spiel TSG 1899 Hoffenheim vs Eintracht Frankfurt IMAGO / Nordphoto

Kostic lässt Frankfurt von Königsklasse träumen

8.2.2021 10:36 Uhr

Kaum hatte Eintracht Frankfurt dank eines überragenden Filip Kostic seine famose Erfolgsserie in der Fußball-Bundesliga ausgebaut, rückte auch schon die europäische Königsklasse in den Blickpunkt.

"Wir wollen international spielen. Die Eintracht hat noch nie Champions League gespielt. Das wäre ein Riesentraum, aber das ist noch ein weiter Weg", sagte Abwehrchef Martin Hinteregger nach dem 3:1 (1:0) bei der TSG 1899 Hoffenheim am Sonntag.

Seit neun Spielen ist die Eintracht ungeschlagen und im Jahr 2021 gab es 19 von 21 möglichen Punkten, was in der Tabelle aktuell mit dem vierten Platz belohnt wird. "Wenn die Saison vorbei wäre, wäre es ein absoluter Traum. Aber es sind noch 14 Runden zu spielen", sagte Trainer Adi Hütter beim Pay-TV-Sender Sky und fügte hinzu: "Was ich nicht bremsen werde, ist die Euphorie. Die ist da."

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.