imago/Travel-Stock-Image

Kopflose Sexpuppe von Spaziergängern für Leiche gehalten

24.12.2018 16:10 Uhr

Wer in den Wald geht, um dort die Natur zu genießen, der will zwei Dinge sicher nicht finden: Eine Leiche ohne Kopf und eine entsorgte Sexpuppe, bei der der Kopf fehlt. Doch genau das ist einem Ehepaar in Dettenhausen, Baden-Württemberg passiert. Das Paar hielt das restentsorgte Sexspielzeug für eine enthauptete Leiche und alarmierte die Polizei.

Eine unachtsam entsorgte Sexpuppe ohne Kopf hat zwei Spaziergänger in einem Waldstück bei Dettenhausen in Baden-Württemberg in Aufregung versetzt. Das Ehepaar habe einen leblosen Körper gemeldet, heißt es von der Polizei Reutlingen. Der Körper habe sich bei Berührung mit einem Stock "schwabbelig" angefühlt, berichteten die Zeugen demnach.

Zwei Streifenwagenbesatzungen stellten aber schnell fest, dass es sich um eine Sexpuppe aus Silikon handelte. Wer sie im Wald abgelegt hat und warum ihr der Kopf fehlt, ist unklar.

(infoline_rs)