imago/ITAR-TASS

Konflikt zwischen Moskau und Kiew: Merkel setzt auf OSZE

27.11.2018 20:02 Uhr

Kanzlerin Angela Merkel setzt zur Deeskalation im Konflikt zwischen der Ukraine und Russland auf eine vermittelnde Rolle der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa.

Die unterschiedlichen Darstellungen des Vorfalls vom Wochenende sollten an die OSZE gegeben und dort geprüft werden, sagte Merkel in Berlin. Die OSZE überwacht auch den Konflikt in der Ostukraine. Die Darstellungen der Vorgänge, die sie von den Präsidenten Wladimir Putin und Petro Poroschenko gehört habe, könnten unterschiedlicher nicht sein, wurde Merkel von Teilnehmern der der Sitzung der Unionsfraktion zitiert.

(be/dpa)