imago/Pacific Press Agency

Komiker führt bei Präsidentschaftwahl

25.3.2019 22:11 Uhr

Der Schauspieler, Komiker und politische Quereinsteiger Wladimir Selenski hat seinen Vorsprung gegenüber Amtsinhaber Petro Poroschenko bei den Wahlen zum ukrainischen Präsidenten weiter ausgebaut. Knapp 28 Prozent der bereits entschlossenen Wähler geben an, bei der Wahl am kommenden Sonntag für den Politneuling zu stimmen, wie eine am Montag veröffentlichte Umfrage von drei Instituten ergab.

Mehr als 20 Prozent der Wähler seien jedoch noch unentschlossen.

Poroschenko und Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko liefern sich demnach mit etwa 16 bis 17 Prozent ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Einzug in die für April erwartete Stichwahl. Die 36 weiteren Kandidaten blieben in den Umfragen unter 10 Prozent der Stimmen. Selenski führt diese bereits seit Wochen an.

Poroschenko will Niederlage akzeptieren

Poroschenko hatte angekündigt, eine eventuelle Niederlage nicht anzufechten. "Ich bin bereit, einen Sieg des ukrainischen Volkes anzuerkennen. Denn faire Wahlen sind ein Sieg des ukrainischen Volkes. Wer auch immer gewinnen möge", hatte er am Freitag im ukrainischen Fernsehen gesagt. Nach vorläufigen Angaben der Wahlkommission sind etwa 30 Millionen Ukrainer stimmberechtigt. Etwa 20.000 ukrainische und knapp 2.000 internationale Beobachter werden die Abstimmung überwachen.

(an/dpa)