afp

Koch und Bierhoff: "Kopf hoch"

29.6.2019 22:13 Uhr

Nachdem die deutschen Fußballerinnen im Viertelfinale der WM in Frankreich gegen die Schwedinnen ausgeschieden sind, haben Interimspräsident Rainer Koch und DFB-Direktor Oliver Bierhoff ihnen Mut zugesprochen.

"Kopf hoch an unsere Mannschaft. Sie hat eine tolle WM gespielt. Es war nicht unser Tag, aber es werden auch wieder andere Tage kommen", sagte Koch nach der 1:2-Niederlage in Rennes gegen Schweden bei dfb.de. Durch die Pleite verpasste die Mannschaft von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg auch die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. "Natürlich sind wir enttäuscht über das Ausscheiden, und wir sind auch traurig, die Olympia-Qualifikation nicht geschafft zu haben. Und dennoch hat uns dieses Team junger Frauen in den letzten Tagen und Wochen nicht enttäuscht, sondern - ganz im Gegenteil - viel Freude bereitet", sagte Bierhoff, der das "sympathische, authentische Auftreten, mit Frische und Leidenschaft" lobte.

Bierhoff bedankte sich auch bei Voss-Tecklenburg. Sie habe "in der kurzen Zeit schon sehr viel bewegt." Man habe "viele tolle Ansätze gesehen. Dafür können wir uns bei Martina und ihrem Trainerteam nur bedanken und sie ermuntern, diesen Weg konsequent fortzusetzen."

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.