dha

Koca: Ausgangsbeschränkungen für Ü65er fallen nach dem Opferfest

30.7.2020 9:27 Uhr

Der türkische Gesundheitsminister Fahrettin Koca hat am Mittwochabend nach einer Sitzung des Corona-Wissenschaftsrats den Bürgerinnen und Bürgern über 65 Jahren Hoffnungen gemacht: Nach dem Opferfest sollen auch die letzten Ausgangseinschränkungen für sie fallen.

Seit dem Ausbruch der Pandemie galten Personen über 65 Jahren und mit chronischen Vorerkrankungen als besonders gefährdet durch das Coronavirus. Deshalb wurde reagiert und eine Ausgangssperre für sie ausgesprochen, um sie selbst und ihre Liebsten zu schützen. Mit den Lockerungen wurden die Beschränkungen ebenfalls zum Teil aufgehoben. Zunächst durften die Senioren an bestimmten Tagen der Woche für einige Stunden ausgehen, mittlerweile können sie jeden Tag raus - allerdings nur von 10 Uhr bis 20 Uhr. Für Touristen gilt die Regelung in einigen Urlaubsorten wie Antalya und Marmaris nicht.

Hoffnung auf Fall der Beschränkungen

In der Pressekonferenz nach der Sitzung des Wissenschaftsrats machte der Gesundheitsminister nun den Bürgerinnen und Bürgern über 65 Jahren neue Hoffnung, denn auch das Thema der Ausgangsbeschränkungen für sie sei in der Sitzung aufgekommen.

Man plane, die Beschränkungen nach den Feiertagen zum Opferfest, aufzuheben. "Der Wissenschaftsrat empfiehlt, die Einschränkungen zu einem nahen Zeitpunkt nach dem Bayramfest aufzuheben." Man bitte die älteren Bürgerinnen und Bürger, sich noch über die Feiertage in Geduld zu üben und hoffe, dass die Einschränkungen danach aufgehoben werden können, so Koca am Mittwochabend.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.