dpa

Kobayashi in Predazzo nur Siebter - Skisprung-Rekord verpasst

13.1.2019 20:12 Uhr

Mit seinem siebten Platz im italienischen Predazzo ist Ryoyu Kobayashi ist der Skispringern an einem Rekord vorbeigesprungen: sieben Weltcup-Siege am Stück.

Der 22-Jährige wurde im italienischen Predazzo Siebter und verpasste es damit, als erster Adler in der Geschichte sieben Weltcup-Siege am Stück einzufahren. Mit Sprüngen auf 128 und 122,5 Meter konnte der souveräne Vierschanzentournee-Sieger diesmal nicht mit der absoluten Spitze mithalten. Der Sieg ging erstmals in diesem Winter an den Polen Dawid Kubacki, auch Stefan Kraft aus Österreich und der Pole Kamil Stoch schafften es auf das Podest.

Bester deutscher Springer war David Siegel als Fünfter. Markus Eisenbichler, der am Samstag wegen einer Disqualifikation noch zuschauen musste, wurde Sechster. In der kommenden Woche sind die Adler im polnischen Zakopane gefordert, bevor für Kobayashi und seine Teamkollegen das Heimspiel in Sapporo wartet.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.