imago images / Depo Photos

Kilicdaroglu bemängelt fehlende Corona-Strategie in der Türkei

14.4.2020 9:15 Uhr

Kemal Kilicdaroglu, Vorsitzender der Republikanischen Volkspartei CHP, kritisierte die Regierungskoalition aus AKP und MHP dafür, dass sie keine Strategie für den Kampf gegen die Pandemie, die durch das Coronavirus ausgelöst wurde, gefunden habe und sagt, die Regierung treffe ihre Entscheidungen rein situativ auf Tagesbasis.

"Man kann in der Türkei einen Staat sehen, der täglich regiert. Als die durch das Coronavirus verursachte Pandemie auftrat, entwickelte jedes Land eine Strategie. Was ist unsere Strategie?" sagte er in einem Fernsehinterview mit dem Sender HaberTürk. Kilicdaroglu betonte, die Vereinigten Staaten hätten einen Plan eingeführt, um den Haushalt zu finanzieren, in dem amerikanische Bürger zu Hause bleiben müssten. Die Strategie der Türkei habe mit der Rettung der Fluggesellschaften begonnen und auf Steuerrabatte für Flüge hingewiesen, als der erste Fall des Coronavirus im Land angekündigt wurde.

Kritik am Umgang mit Ankunft von Pilgern

"Was ich unter einer Strategie verstehe, ist, was sie in Bezug auf Gesundheit, Arbeitslosigkeit und Armut tun werden. Wenn in diesen drei Bereichen nichts zu tun ist, haben Sie keine Strategie", kritisierte Kilicdaroglu. Die Regierung sei "nicht in der Lage, weitere Maßnahmen zu ergreifen, weil sie das ganze Geld aufgebraucht haben", erklärte er im Interview.

Nach dem Ausbruch entstand in der Türkei ein "Umfeld des Chaos" und die Regierung konnte die Situation nicht vollständig kontrollieren, erklärte der CHP-Vorsitzende. Die Regierung habe die Ankunft von Umrah-Pilgern mangelhaft im Griff gehabt, da sie zuerst eintrafen, ohne umgehend in Quarantäne geschickt zu werden. Zudem habe man, so Kilicdaroglu, die Landesgrenzen der Türkei viel zu spät geschlossen.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.