Hürriyet

Khashoggis Verlobte verklagt Kronprinz bin Salman in den USA

21.10.2020 21:43 Uhr

Hatice Cengiz, die Verlobte des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi, reichte am 20. Oktober beim US-Bezirksgericht Klage gegen den saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman wegen des grausamen Mordes des Journalisten ein.

Cengiz und eine von Khashoggi vor seinem Tod gegründete Menschenrechtsgruppe reichten Klage in Washington DC gegenüber bin Salman und zwei Dutzend saudische Spitzenbeamte ein.

Khashoggi wurde Opfer eines Tricks

Khashoggi soll Opfer eines Tricks geworden sein, als er in der saudischen Botschaft in Washington DC Unterlagen für seine Hochzeit sichten wollte. Bei diesem Besuch sollen saudische Beamte ihm erklärt haben, dass er die Dokumente nur in der saudischen Botschaft in Istanbul bekommen könne.

"Da der Ausgangspunkt der Ermordung meines Verlobten in den USA war, haben wir dort Klage gegen bin Salman und andere Beamte eingereicht", so Cengiz.

Cengiz baut auf die US-Justiz

Khashoggi wurde im Oktober 2018 im saudischen Konsulat in Istanbul ermordet. Seine wahrscheinlich zerstückelte Leiche muss noch an die Familie zurückgegeben werden. Saudi-Arabien hat den Mord mittlerweile eingeräumt.

"Ich hoffe, dass wir durch diese Klage die Wahrheit erfahren und Gerechtigkeit erhalten", sagte sie. "Ich vertraue auf das amerikanische Rechtssystem."

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.