dha

Kemal Kilicdaroglu: Wir befassen uns mit den Sorgen aller Bürger

13.1.2021 14:01 Uhr

Der Vorsitzende der größten türkischen Oppositionspartei CHP, Kemal Kilicdaroglu, hat bei der Fraktionssitzung im Parlament am Dienstag erklärt, dass sich die CHP mit den Problemen aller türkischen Bürger befassen würde und Vorwürfe abgeschmettert, dass die Partei bei allen Themen zwar Kritik üben, aber keine Lösungen anbieten würde.

"Niemand kann sagen, dass wir nur kritisieren und keine Lösungen präsentieren würden. Das weise ich ausdrücklich von mir, das weisen wir alle ausdrücklich von uns. Wer auch immer Sorgen hat, mit diesem befassen wir uns", erklärte Kilicdaroglu.

Für die CHP stünden nicht "bösartige Debatten" im Vordergrund, sondern die Lösung der Probleme des Landes. Die CHP gehe mit dem Puls der Zeit und wolle Menschen in allen Bereichen helfen. "Sei es aus Hakkari, aus Rize, aus Manisa oder gar Deutschland oder Frankreich, wo immer türkische Bürger leben, wenden sie sich mit ihren Problemen an uns. Und unsere Aufgabe ist es, uns mit diesen Sorgen zu befassen und der Regierung Lösungsvorschläge vorzulegen." Deshalb könne niemand der CHP vorwerfen, keine pragmatischen Ansätze zu verfolgen. "Wer bringt die Millionen Studenten zur Sprache, die ihr Studium abgeschlossen haben, aber keine Arbeit finden? Wir. Die Sorgen der Ladenbesitzer, des Kaffeeverkäufers, des Brotverkäufers? Wir!", so Kilicdaroglu am Dienstag.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.