dha

Kemal Kilicdaroglu übt harsche Kritik am Budget 2021

23.12.2020 12:28 Uhr

Nachdem bereits die Vorsitzende der IYI-Partei, Meral Aksener, scharfe Kritik an dem am Wochenende beschlossenen Budget für das nächste Jahr geübt hatte, folgte am Dienstag auch der Vorsitzende der größten türkischen Oppositionspartei CHP, Kemal Kilicdaroglu.

"Dieses Budget ist eines, dass den Wucherern dient. Ein erheblicher Teil der Ressourcen wird für die Zinsen aufgewendet. Daher verstößt es gegen unsere Philosophie, zu diesem Budget Ja zu sagen", erklärte Kilicdaroglu bei der Fraktionssitzung seiner Partei im Parlament.

Kilicdaroglu argumentierte, dass das Budget 2021 keinerlei Mehrwert für die 83 Millionen Bürgerinnen und Bürger der Türkei mit sich bringe. Kilicdaroglu betonte, dass Arbeitern, Rentnern, Handwerkern, Lebensmittelgeschäften, Industriellen, Straßenhändlern und Beamten mit dem Budget für 2021 nichts gegeben werde und fügte hinzu, dass eine Unterstützung des Haushaltsplans bedeuten würde, das "Feuer in der Küche der Bevölkerung" nicht zu sehen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.