DHA

Kellerduelle: Kasimpasa und Ankaragücü gewinnen ihre Heimspiele

13.3.2020 23:27 Uhr

Am Freitagabend spielten in der türkischen Süper Lig drei Teams, die tief im Abstiegskampf stecken und vor leeren Rängen ohne Fanunterstützung antreten mussten. Dabei hatte Kasimpasa im eigenen Stadion in Istanbul die Nase mit 2:0 vorne und besiegte Göztepe Izmir. In der Hauptstadt spielte MKE Ankaragücü gegen Mitabstiegskandidat Rizespor und holte sich den Dreier mit einem knappen 2:1-Heimsieg.

In Ankara ging das fröhliche Scheibenschießen bereits in der 17. Minute los und Ankaragücü scheint langsam begriffen zu haben, dass nur Siege zum Klassenerhalt beitragen. Man operierte mit Druck und hatte dann das Glück, dass Burak Albayrak ins eigene Netz traf – 1:0. Durch Gerson Rodrigues gab es nur fünf Minuten später in der 22. Minute den Doppelschlag und das 2:0. In der ersten Minute der Nachspielzeit (45+1) ließ Denis Garmash bei den Gästen aus Rizespor, die am kommenden Dienstagabend zum Nachholspiel bei Göztepe Izmir antreten müssen, nochmals Hoffnung durch den Anschlusstreffer zum 2:1 aufkeimen. Doch Rize war insgesamt zu schwach und musste in der vierten Minute der Nachspielzeit (90+4) auch noch den Platzverweis mit Gelb-Rot von Mykola Morozyuk wegstecken, der damit gegen Izmir fehlen wird.


Die Spielhistorie von Kasimpasa gegen Göztepe Izmir ist weitaus schneller erzählt: Ein Tor zu Beginn, ein Tor am Ende und über das, was fußballerisch dazwischen passierte, sollte man schnell den Mantel des Vergessens stülpen. Bengali Koita netzte bereits in der 2. Spielminute für die Hausherren ein und das wiederholte er nochmals in der dritten Minute der Nachspielzeit (90+3) für den Doppelpack. Kasimpasa klettert damit zwar etwas aus dem Keller, bleibt aber in Schlagdistanz der Mannschaften dahinter.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.