dpa

Keine Anfrage bei RB Leipzig für Timo Werner

19.5.2019 14:38 Uhr

Die Bundesligasaison ist beendet und der FC Bayern München ist Deutscher Meister. Im Duell mit RB Leipzig kann der Rekordmeister auch noch den DFB-Pokalsieg und damit das Double holen. Rund um das Match kochen aber Spekulationen hoch: Was wird aus Timo Werner? Bleibt er doch beim RB Leipzig oder wechselt er an die Isar?

Nach Aussage von Ralf Rangnick hat bei RB Leipzig noch kein Verein wegen einer möglichen Verpflichtung von Fußball-Nationalspieler Timo Werner angefragt. "Er müsste sich erstmal mit einem Verein einigen", sagte Rangnick im der Talkrunde "Doppelpass" des TV-Senders Sport1. Und dieser Verein müsste sich bei RB melden. "Das ist nach meinem Kenntnisstand nicht passiert", betonte Rangnick.

Verlässt Werner Leipzig doch ablösefrei?

Wo Werner hingehe, könne er nicht sagen, sagte der Trainer und Sportdirektor des Bundesliga-Dritten. Nach wie vor wollen die Leipziger den 23 Jahre alten Schwaben eigentlich verkaufen, wenn er seinen Vertrag nicht vorzeitig verlängert. Der Kontrakt endet im Sommer nächsten Jahres, Werner könnte RB dann ablösefrei verlassen. Werner habe über seinen Berater andeuten lassen, dass er nicht verlängern will, sagte Rangnick noch einmal. Immer wieder wird ein Interesse des neuen deutschen Meisters FC Bayern München kolportiert.

Eile sehen die Leipziger in diesen Tagen aber nicht geboten, zumal am kommenden Samstag der Höhepunkt mit dem Endspiel des DFB-Pokals ansteht - gegen die Münchner Meistermannschaft. "Ich hoffe, wir haben ihn in Topform gegen die Bayern", sagte Rangnick mit Blick auf Werner. Für alles andere sei danach Zeit, um bis zum 1. Juli zu schauen, was passiere.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.