dpa

Kehrt Sebastian Rode nach Frankfurt zurück?

23.12.2018 16:27 Uhr

Macht sich Eintracht Frankfurt selbst das größte Weihnachtsgeschenk? Die Heimniederlage gegen den FC Bayern München hat gezeigt, dass es im Defensivbereich die eine oder andere Baustelle gibt. Diese Lücken könnte Sebastian Rode von Borussia Dortmund auch auf Leihbasis effizient schließen. Und Rode kennt die Eintracht, für die er vor seinem Wechsel zu den Bayern 2014 vier Jahre in der Bundesliga spielte.

Sebastian Rode steht nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" vor einer Rückkehr zum Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt.

Wie auch andere Medien berichteten, soll der defensive Mittelfeldspieler von Herbstmeister Borussia Dortmund an den hessischen Ligakonkurrenten ausgeliehen werden. Die Frankfurter suchen im defensiven Mittelfeld einen Ersatz für den verletzten Lucas Torro, der nach einer Leistenoperation noch länger fehlen wird.

Kehrt der "alte Bekannte" zurück nach Hessen?

Mit dem Wechsel zu seinem ehemaligen Club, für den er von 2010 bis 2014 spielte, würde der 28 Jahre alte Rode seine Karriere neu beleben. Der zuletzt von Verletzungspech geplagte einstige Bayern-Profi hat in dieser Saison beim BVB noch kein Spiel bestritten. Trotz eines Vertrages bis 2020 gilt der 2016 verpflichtete Rode als einer der Profis, von denen sich der Revierclub in der Winterpause trennen will.

(ce/dpa)