dha

Katze überlebt Sturz aus 30 Metern

17.9.2019 17:18 Uhr

Da hat sich ein Kätzchen in der westlichen Schwarzmeerprovinz Zonguldak wohl mächtig verschätzt: sie stürzte von der Terasse eines Wohnhauses und fiel fast 30 Meter tief. Und weil Katzen bekanntlich auf den Pfoten landen, brach sie sich genau diese bei dem Sturz. Ihre Hinterläufe mussten unter Einsatz von Platin in einer Tierklinik gerichtet werden.

Nachbarn des Besitzers, einem Studenten aus Aserbaidschan, fanden das Kätzchen verletzt auf dem Beton vor ihrem Wohnhaus und informierten Kamarun Mammadil umgehend. Der junge Student brachte "Ares", wie die Katze heißt, umgehend in die nächste Tierklinik, wo sich Veterinär Önder Alkan des verletzten Tieres annahm. Er stellte Brüche in beiden Hinterläufen fest, die umgehend operiert wurden. Die OP verlief positiv und das Kätzchen ist außer Lebensgefahr, wenn auch noch auf der Intensivstation.

Kein großer Kamera-Fan...

Dr. Önder Alkan äußerste sich hoffnungsvoll über Ares: "Wir mussten zunächst die Lunge behandeln, denn dort gab es Komplikationen. Auch die Brüche sind nicht einfach. Die Genesung wird einige Zeit in Anspruch nehmen, allerdings hat unsere Patientin die erste und schwierigste Hürde bereits überwunden. Wir gehen davon aus, dass sie in knapp zwei Wochen wieder erste Gehversuche unternehmen können wird. Wir werden sie noch für zwei Tage zur Beobachtung auf der Intensivstation behalten, wo sie mit Sauerstoff versorgt wird, dann darf Ares vorraussichtlich wieder nach Hause zu ihrem Besitzer."

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.