imago images / robertharding

Kas verhindert Covid-19-Fälle durch strenge Kontrollen

18.4.2020 19:21 Uhr

Dank strikter Einhaltung der Regeln für die soziale Isolation und strenge Kontrollen gegen die Verbreitung des Coronavirus hat es die türkische Küstenstadt Kas geschafft, offiziell vom Ausbruch von Covid-19 verschont zu bleiben. Kas liegt in der Provinz Antalya und ist als Urlaubsdestination für Taucher berühmt.

Seit dem ersten Tag der Maßnahmen durften Menschen, die von außerhalb des Distrikts in der südwestlichen Provinz Antalya kamen, die Küstenstadt weder besuchen noch bleiben, sagte Bülent Karacan, Gouverneur der Stadt. Karacan erklärte, dass Hotels seit Beginn des Ausbruchs keine Gäste mehr aufgenommen hätten und dass alle Buchungen bis nach dem Abklingen der Krankheit verschoben wurden.

Kas ist ein beliebtes Tourismusziel bei Antalya

Karacan unterstrich die Bedeutung der Bewohner bei der Umsetzung der Vorsichtsmaßnahmen gegen die Pandemie und sagte: "Der Ruf, zu Hause zu bleiben, erhielt im Distrikt große Resonanz und die Plätze und weltberühmten Strände sind jetzt leer." Nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen, Bestattungsunternehmen, Lebensmittellieferanten und Stadtbedienste dürfen die Stadt betreten, fügte er hinzu.

Karacan betonte, dass die Quarantäne zu Hause im Distrikt für alle bis auf 65 von 645 Einwohnern, die aus dem Ausland angereist waren, beendet worden seien. Dabei wurden alle Quarantänemaßnahmen streng und mit Unterstützung spezieller Teams umgesetzt. Kas ist normalen Umständen ein beliebtes Urlaubsziel mit einer großen Anzahl von Touristen aus der ganzen Welt.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.