imago images / Westend61

Karatepe Aslantas wird das neue Werbegesicht der Türkei

25.4.2020 10:01 Uhr

Das archäologische Gebiet Karatepe Aslantas wurde letzte Woche in die vorläufige Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Jetzt soll das Gebiet das neue Werbegesicht der südlichen Provinz Osmaniye und der ganzen Türkei werden.

Bei archäologischen Arbeiten, die seit 1946 in der Gegend durchgeführt wurden, wurde eine Inschrift des späthethitischen Herrschers Asativatas entdeckt, sowie Skulpturen und Werkzeuge, die von Menschen dieser Zeit verwendet wurden. Mithilfe den besonderen Ausgrabungen von Karatepe konnten hethitische Hieroglyphen gelesen werden, die zuvor noch nicht vollständig geklärt und entzifferbar waren.

Hithitische Überreste in Osmaniye (Bild: Hürriyet)

Das Karatepe Aslantas Open Air Museum zieht mit seinen speziellen Ausgrabungen und Fundstücken zieht das ganze Jahr über tausende ausländische und einheimische Bewunderer an.

Wegen Corona-Krise geschlossen

Die Auflistung in die UNESCO-Liste bringt dem Museum nun viele großartige Gelegenheiten für die Öffentlichkeitsarbeit, doch aufgrund der derzeitigen Corona-Krise ist das Mueseum wie die Ausgrabubgsstätten wie viele weitere historische Einrichtungen geschlossen.

Sobald die Gefahr des neuartigen Virus vorbei sei, freut sich das Museum auf den zu erwartenden Andrang in der Zukunft.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.