imago images / Westend61

Kappadokien: Heißluftballon-Saison auf den 1. Oktober verschoben

3.7.2020 13:04 Uhr

Kappadokien, die zauberhafte Landschaft mitten in Zentralanatolien ist für vieles bekannt: ihre "Feentürme" mit ihrer mysteriösen Höhlenarchitektur, die unterirdischen Städte und natürlich für die Heißluftballontouren, die jedes Jahr tausende Besucher anlocken. Doch durch die Corona-Krise bleiben die Heißluftballons in Kappadokien vorerst weiter am Boden.

Nachdem die Heißluftballon-Touren in der Region, die sich über die Provinzen Nevsehir, Nigde, Aksaray, Kirsehir und Kayseri erstreckt, wegen des Coronavirus bereits vom 30. April bis zum 1. Juli nicht starten durften, werden die bunten Ballons vorerst bis zum 1. Oktober nicht starten.

Die 22 Unternehmen, die in der Region Ballontouren anbieten, haben nach Gesprächen mit den Reisebüros und Hotels beschlossen, aufgrund der momentan schlechten Lage mit Touristen in Kappadokien und der Tatsache, dass sich in Heißluftballons die soziale Distanzierung nur äußerst schlecht einhalten lässt, die Eröffnung der Flugsaison auf den 1. Oktober verschoben.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.