Hürriyet

Küstenwache rettet 22 Migranten

5.8.2019 10:29 Uhr

22 Migranten wurden in der Ägäis vor der türkischen Südwestküste gerettet, teilten Sicherheitskräfte am Sonntag mit.

Als ihr Schlauchboot vor Datca in der Provinz Mugla in Seenot geriet, baten die Migranten die türkische Küstenwache um Hilfe, wie anonyme Quellen am Sonntag berichteten.

Alle Migranten - die meisten von ihnen sind syrische, palästinensische und irakische Staatsangehörige - wurden an das Migrationsbüro der Provinz verwiesen.

Ägäisroute weiterhin gefährlich

Die Türkei ist ein wichtiger Transitpunkt für Migranten und Flüchtlinge, die nach Europa wollen, um ein neues Leben fernab von Krieg und Verfolgung zu beginnen.

Laut offiziellen Angaben wurden im Jahr 2019 bislang fast 180.000 Migranten in der Türkei abgefangen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.