Symbolbild: imago/JOKER

Küstenwache rettet 117 Menschen aus Seenot

27.3.2019 12:01 Uhr

117 Menschen wurden in der Nacht zum Mittwoch von der libyschen Küstenwache im Mittelmeer aufgegriffen.

Das Flüchtlingswerk der Vereinten Nationen UNHCR sei vor Ort gewesen, als die Migranten in den Hafen von Tripolis zurückgebracht worden seien, teilte die Organisation auf Twitter mit.

EU will Marineeinsatz aussetzen

Zuvor war bekannt geworden, dass die EU ihren Marineeinsatz vor Libyens Küste aussetzt und sich nicht mehr mit eigenen Schiffen am Kampf gegen Schleuser und der Rettung von Flüchtlingen beteiligt.

(an/dpa)