imago images / Christian Schroedter

Kampl träumt von Spanien-Wechsel

14.9.2019 21:36 Uhr

Spielmacher Kevin Kampl von Fußball-Bundesligist RB Leipzig denkt als letzten Schritt in seiner Karriere über einen Wechsel ins Ausland nach. "Ich werde bald 29 und habe noch einen großen Karriereschritt vor mir. Ich habe außer in Salzburg noch nie im Ausland gespielt. Das beschäftigt mich manchmal. Auf der anderen Seite habe ich zwei kleine Kinder. Da packt man nicht einfach seine Koffer und sagt: Ich mache was Neues. Grundsätzlich muss ich mich extrem wohlfühlen an dem Ort, wo ich bin. Und das ist in Leipzig definitiv gegeben", sagte der Slowene der "Mitteldeutschen Zeitung" (Freitag).

Führt Kampl der Weg tatsächlich ins Ausland, dann soll es in den Süden gehen. "Spanien ist sehr interessant. Der Fußball dort würde gut zu mir passen. Italien ist reizvoll, England auch. Erste Wahl wäre aber die Primera Division", betonte Kampl, dessen Vertrag in Leipzig bis 2021 läuft. Der frühere slowenische Nationalspieler wird für das Spitzenspiel gegen Bayern München am Samstag (18.30 Uhr/Sky) sehr wahrscheinlich mit Sprunggelenksproblemen ausfallen.

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.