Symbolbild: imago/Xinhua

Kampfjets bombardieren Flughafen von Tripolis

8.4.2019 21:13 Uhr

Auch den einzig verbliebenen Flughafen der Stadt haben die Kämpfe um die libysche Hauptstadt Tripolis inzwischen erreicht. Es habe Luftangriffe auf den Flughafen Mitiga gegeben, Reisende seien in Panik geraten, hieß es aus Flughafenkreisen am Montag.

Bilder in den sozialen Netzwerken zeigten Rauchsäulen über dem Rollfeld. Um den Flughafen im Osten der Hauptstadt gab es bereits in der Vergangenheit immer wieder Kämpfe. Der internationale Flughafen von Tripolis wurde bei Kämpfen 2014 zerstört, so dass inzwischen alle Flüge über Mitiga abgewickelt werden müssen.

Ein Sprecher der nationalen Einheitsregierung von Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch wies einen direkten Angriff auf den Flughafen allerdings zurück. Die Luftangriffe hätten Gebäude in der Nähe des Flughafens getroffen. Vorsorglich sei der Flugbetrieb jedoch eingestellt und der Flughafen geräumt worden.

Die Truppen des mächtigen Generals Chalifa Haftar rücken seit Donnerstag auf die Hauptstadt Tripolis vor. Die dortige Regierung von Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch rief eine Gegenoffensive aus. Seit Beginn der Kämpfe sind mindestens 49 Menschen ums Lebens gekommen.

(gi/dpa)