imago images / Steffen Schellhorn

Kampfhunde attackieren Jugendlichen

11.6.2019 8:02 Uhr

Am Montagabend wurde ein 15-Jähriger von zwei nicht angeleinten Kampfhunden verfolgt und angegriffen. Nur mit Gewalt konnten die Tiere von dem Jungen abgebracht werden. Er wurde schwer im Gesicht und am Körper verletzt.

Der 15-Jährige war am Abend mit dem Fahrrad an einem 16-Jährigen vorbeigefahren, der die beiden Tiere währenddessen am Halsband festhielt und nicht angeleint hatte. Nachdem der Jugendliche schon an den Tieren vorbeigefahren war, liefen die Hunde ihm hinterher und attackierten ihn. Der 16-Jährige konnte die Tiere nur mit Gewalt von dem 15-Jährigen trennen. Gegen ihn wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

(be/dpa)