Hürriyet

Kampf dem Drogenschmuggel: High-Tech-Kriminallabor unterstützt Zoll in der Türkei

20.8.2020 17:47 Uhr

Das türkische Handelsministerium der Türkei hat ein High-Tech-Labor in Ankara eingeweiht, das den Zoll im Kampf gegen den Drogenschmuggel unterstützen soll. "In dem Labor sind schnelle Analysen möglich. Das hat großen Einfluss auf die Ermittlungen", sagte Handelsministerin Ruhsar Pekcan.

Das Labor ist auf einem gut bewachten Gelände untergebracht und verfügt über mehrere Abteilungen, in denen neben Rauschgift auch Fingerabdrücke, aufgenommene Stimmen und molekulargenetisches Material untersucht werden.

"Schritt in die richtige Richtung"

Pekcan betonte, dass in dem Labor Methoden und Geräte angewandt werden, die den deutschen und amerikanischen ähnlich sind. "Wir investieren sehr viel Geld in Technologien, die Verbrechen verhindern. Aber Beweise aufzuspüren und richtig zu analysieren, ist genau so wichtig. Mit dem neuen Labor haben wir einen weiteren Schritt in die Richtung gemacht", so die Ministerin.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.