epa/Etienne Minimo

Kamerun: Oppositionspolitiker verhaftet

29.1.2019 17:43 Uhr

In Kamerun wurde der Anführer der Opposition nach regierungskritischen Demonstrationen verhaftet. Ein Polizeisprecher bestätigte am Dienstag die Festnahme des Chefs der Partei MRC, Maurice Kamto, sowie mehrerer seiner Mitarbeiter.

Die Inhaftierungen seien im Zuge von mehr als 100 Festnahmen seit den Demonstrationen vom Samstag erfolgt, erklärte Informationsminister René Sadi. In der Hauptstadt Jaunde waren am Wochenende Tausende Oppositionsanhänger auf die Straße gegangen, um gegen den seit mehr als 35 Jahren regierenden Präsidenten Paul Biya zu protestieren.

Neues Niveau der Unterdrückung der Opposition

Die Festnahme stelle ein neues Niveau der Unterdrückung der Opposition dar, erklärte die Menschenrechtsorganisation Amnesty International und forderte die Freilassung von Kamto und dessen Anhängern. Die Proteste gegen den 85-jährigen Biya hatten seit 2017 deutlich zugenommen. Hintergrund ist auch eine Krise zwischen der frankophonen Mehrheit und der englischsprachigen Minderheit des Landes.

(an/dpa)