Hürriyet

Kalin: Türkei gibt F-35-Jets nicht auf

11.9.2019 15:16 Uhr

Wie der Sprecher des Präsidialamts der Türkei, Ibrahim Kalin, mitteilte, habe die Türkei ihren Plan, F-35-Jets zu erwerben, noch nicht aufgegeben. Auch ihre Beteiligung an der Produktion sei nicht so leicht zu beenden, so Kalin am Dienstag.

"Wir glauben daran, dass die Krise [zwischen der Türkei und den USA] früher oder später überwunden wird", sagte Kalin nach einem Kabinettstreffen in Ankara.

USA wollen türkische Beteiligung beenden

Im Juli hatten die USA die Türkei von dem F-35-Projekt ausgeschlossen. Als Grund führten sie den Kauf der russischen S-400-Raketenabwehrsysteme an, die als Risiko für die F-35 angesehen werden – eine Behauptung, der die Türkei vehement widerspricht.

Die Türkei produziert verschiedenen Komponenten für die F-35-Jets und wollte im Zuge der Fertigstellung rund 100 der Kampfjets erwerben. Kalin warnte, dass ein endgültiger Ausschluss der Türkei kostspielige Folgen haben könnte.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.