EPA-EFE

Kabul von Explosion und Schüssen erschüttert

24.12.2018 14:14 Uhr

In Kabul, der Hauptstadt von Afghanistan, ist es zu einer Explosion gekommen. Nach ersten Berichten soll eine Autobombe vor dem Bauministerium eine Autobombe gezündet worden sein. Die Angreifer sollen danach dazu übergangen sein, das Ministerium für Arbeit und Soziales mit Schusswaffen zu attackieren. Über die Zahl der Verletzten und Toten gibt es bisher keine gesicherten Angaben.

Die afghanische Hauptstadt Kabul ist von mindestens einer Explosionen erschüttert worden. Vor dem Ministerium für Bauwesen sei eine Autobombe detoniert, heißt es aus dem Innenministerium.

Danach habe eine unbekannte Anzahl von Angreifern ein nahe gelegenes Gebäude des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Märtyrer und Behinderte gestürmt. Von diesem aus würden die Angreifer nun auf zwei Regierungsgebäude feuern. Das Gebiet im Osten Kabuls wurde abgesperrt. Bislang sind zwei Verletzte bestätigt.

(ce/dpa)