imago images / Laci Perenyi

Juventus verzichtet auf Boateng

2.9.2019 11:13 Uhr

Der geplante Wechsel des Rio-Weltmeisters Jerome Boateng von Bayern München zu Juventus Turin kommt offenbar nicht zustande. Nach Berichten italienischer Medien verzichtet Juve auf eine Verpflichtung des 30 Jahre alten Abwehrspielers. Es habe sich bei den Verantwortlichen der Alten Dame die Meinung durchgesetzt, auf die eigenen Kräfte zu setzen, schrieb die Gazzetta dello Sport.

Der italienische Rekordmeister hatte nach dem Kreuzbandriss von Kapitän Giorgio Chiellini über einen Transfer von Boateng nachgedacht. Der frühere Nationalspieler weilte angeblich bereits zu Verhandlungen in Turin. Auch Shkodran Mustafi vom FC Arsenal war als Kandidat gehandelt worden.

Boateng hatte sich bei den Bayern im Mai ins Abseits manövriert, als er nach dem Double den Feierlichkeiten demonstrativ ferngeblieben war. Präsident Uli Hoeneß legte ihm daraufhin einen Wechsel nahe. Zuletzt entschuldigte sich Boateng jedoch für sein Verhalten.

In den ersten drei Ligaspielen kam der einstige Abwehrchef, der 2011 nach München kam, aber nicht zum Einsatz. Am Sonntag hatte Boateng bei einem PR-Termin der Münchner gefehlt. Sein Vertrag beim deutschen Rekordmeister läuft noch bis 2021.

(gi/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.