imago/LaPresse

Juventus Turin marschiert ins Pokal-Viertelfinale

13.1.2019 0:18 Uhr

Juventus Turin ist nicht nur in der Serie A nicht zu bremsen. Auch im Pokal geht die Reise weiter - ins Viertelfinale. Der FC Bologna war am heutigen Abend nicht der Gegner, der Juve bezwingen konnte.

Juventus Turin ist auf dem Weg zum fünften Gewinn des italienischen Fußballpokals in Se8insgesamt in rie wieder einen Schritt voran gekommen.

Juve setzte sich im Achtelfinale beim FC Bologna mit 2:0 (1:0) durch. Den Führungstreffer erzielte Federico Bernardeschi (9.), der 18-jährige Moise Kean erhöhte (49.). Beim Rekordmeister trug Sami Khedira die Kapitänsbinde, auch Emre Can stand in der Startformation. Cristiano Ronaldo kam im Spiel gegen den in der Liga abstiegsbedrohten Club nach einer Stunde von der Bank.

Vorjahresfinalist AC Mailand hatte sich zuvor durch zwei Treffer von Patrick Cutrone in der Verlängerung mit 2:0 bei Sampdoria Genua durchgesetzt. Lazio Rom gewann 4:1 gegen den Drittligisten Novara. Italienische Medien berichteten von antisemitischen Sprechchören aus der Lazio-Kurve.

Juve und Milan stehen sich am Mittwoch in Riad (Saudi-Arabien) im italienischen Supercup gegenüber.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.